Donnerstag, 21. November 2013

Klosterbuch jetzt erhältlich

Das neue Buch von Dr. Hennin Tribian.
Über das Kloster Isenhagen ist schon viel geschrieben worden, aber meistens ging es dabei um die Architektur oder die Kunstschätze. Den Ursprüngen des Klosters und seiner Geschichte von der Gründung bis zur Reformation wurde dagegen eher wenig Beachtung geschenkt. Dr. Henning Tribian aus Hankensbüttel, Geograph und Autor zahlreicher heimatkundlicher Schriften, hat dieses Versäumnis nun nachgeholt und sich für sein Buch über das Kloster besonders für die früheren Standorte des Klosters in  Alt-Isenhagen und in Hankensbüttel interessiert.
Das Buch, das bei uns im Calluna-Verlag erschienen ist und ab sofort im Buchhandel und direkt bei uns bestellt werden kann (Adressen unter Kontakt, versandkostenfreie Lieferung im Inland), "vermittelt in verständlicher Sprache – ohne die notwendige wissenschaftliche Seriosität zu verlassen – ein eindrucksvolles Bild des mittelalterlichen Lebens und der Kulturlandschaft und bietet damit einen wichtigen Beitrag zur Heimatgeschichte der Südheide", schreibt der Hermannsburger Geograph Artur Behr im Vorwort.
Das Buch "Kloster Isenhagen – Von der Gründung bis zur Reformation" (ISBN 978-3-944946-01) hat 92 Seiten und ist mit zahlreichen Abbildungen illustriert. Es kostet 9,90 Euro. Ein schönes Weihnachtsgeschenk für heimatkundlich Interessierte!
Am Montag, 2. Dezember, stellt Dr. Tribian sein Buch, dessen Herstellung sowohl von der Volksbank Hankensbüttel-Wahrenholz als auch von der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg gefördert worden ist, im Rahmen eines Vortrags im Kapitelsaal des Klosters vor. Die Veranstaltung des Heimatvereins Hankensbüttel-Isenhagen beginnt um 19:30 Uhr.