Montag, 22. April 2013

Ja, grün ist die Heide, die Heide ist grün...

"Heideschinken" in Öl
Am Sonnabend vor Pfingsten (18. Mai) wird es ab 19 Uhr so richtig romantisch-nostalgisch-kitschig in der Suderburger Burgstraße zugehen: Calluna-Redakteurin Christine Kohnke, Jan Kukureit (Kantor und Kulturmanager) und Gary Rushton (Musiker) laden ein zum "Heidekitsch"!
Die Drei wollen aus Werken von Felicitas Rose, Marie Kupfer und Diedrich Speckmann lesen und natürlich den "welfischen Schwan" Julie Schrader nicht vergessen (bzw. ihren Neffen Bernd W. Wessling).
Ach ja, eine kleine Einführung in die guten Sitten und Etikette des 16. Jahrhunderts soll auch geboten werden: mit dem "Grobianus" von Friedrich Dedekind, der seinem Namen alle Ehre macht.
Mit einem Wort: Man darf sich auf einen literarisch-deftigen Abend freuen! Dazu gibt es Musik mit Klarinette und Akkordeon.
Für das richtige Heide-Feeling soll auch das Ambiente sorgen. Dazu fehlen noch passende Accessoires - vom "Heideschinken" über die bemalte Milchkanne bis hin zum Heidemotiv auf der Kaffeetasse. Leihgaben sind gerne willkommen!
Also, nicht vergessen: Am Pfingstsonnabend in die Musikschule Suderburg kommen!